News - Tinkerranch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
 



Unser treuer Kartäuserkater Gismo ist gestorben,
er hat sein Leben genossen und liebte es an der Sonne zu liegen!
Und als Zuchtkater durfte er viele schöne Büsibabys machen
zusammen mit unseren beiden Kätzinnen

Es hat wieder Zwergziegennachwuchs gegeben, die ersten drei Gitzeli sind geboren. Zwei weisse Geissli vom Schwänli und ein schwarzes Böckli aus der 10jährigen Megy.
Bald wird es weiteren Nachwuchs geben, 10 weitere Zwergziegen sind noch trächtig.



Die Zwergziege "Schwänli" kurz vor der Geburt,
das Euter ist prall gefüllt.

                                                              



Die Katze "Wuschel" mit ihrem bunten 5er Wurf
geboren am 1. August 20

Diese Büsis dürfen uns dann ab dem 10.10.20 verlassen
es sind hier noch drei Kitten zu reservieren                


Auch dieser Sommer war sehr schön zum Heuen und es hat bei uns wieder viel Heu gegeben, dank den warmen Temperaturen und dem regelmässigen Regen wuchs das Gras sehr gut.
Voller Einsatz von drei Traktoren und sechs Familienmitglieder, da bei uns noch die Schlepprechen zum Zuge kommen!

___________________________________________________________________________

Nun verlassen uns die Aprilgitzeli und unser Rekord - Zwergziegenbestand mit 82Tieren Ende April schrumpft wieder. Natürlich auch nachdem wir einige Muttertiere mit Gitzeli bei Fuss bereits im Frühling verkauft haben. Wenn alle Gitzeli ausgezogen sind und wir wieder alle im Herbst zu Hause haben werden wir 41 Zwergziegen haben.
Aber es wird im Sept. nochmals Nachwuchs erwartet von 12 Geissen.

Beim Gipfelrestaurant Fronalpstock auf dem Stoos weiden fünf unserer Zwergziegen und erfreuen die Besucher.
Auch das Altersheim in Feusisberg hat zum ersten Mal Zwerziegen von uns über den Sommer gemietet, um eine Attraktion mehr für die Bewohner und Besucher zu haben.
________________________________________________________________________

Wir haben zum 2.Mal Nachwuchs von unserem grauen "Baupeli" bekommen, da sie dieses Jahr schon im Februar Nachwuchs bekam, hat sie sich von Gismo nochmals decken lassen. Nun sind drei kleine graue Wollknäuel geboren und sie gedeihen wunderbar, öffnen bereits ihre Augen.
Auch vom "Wuschel" wird es Ende Juli nochmals einen Wurf geben, ihr Bauch wird täglich runder und runder! Und siehe da am 1.August hat sie fünf kleinen Büseli das Leben geschenkt.
_____________________________________________________________________________


Wir haben ja so hübsche und tolle Tinkerstuten, dass wir zwei davon wieder mal nach langer Zeit zu einem Hengst in die Ferien gebracht haben. Auch da wir durch den Eselverkauf wieder mehr Platz haben im Stall für Fohlen aufzuziehen.


Und so verweilen Kaylin und Shanon in Besenbüren beim Hengst Shambo Boy
(Bild unten)



Shanon hatte ja 2017 ein super schönes Fohlen mit diesem Hengst zusammen, Shanaya welche wir 2019 schweren Herzens aus Zeit und Platzmangel verkauft haben. Für Kaylin ist es das erste Mal wenn dann alles klappen sollte.

________________________________________________________________________________

Da die Nachfrage nach Zwergeseln diesen Frühling sehr gross war haben wir auch einige unserer älteren Zuchtstuten verkauft. Mit schwerem Herzen zwar, da diese Eseli uns über viele Jahre hinweg begleitet haben und wir doch einiges erleben durften mit ihnen.

Aber wenn sie einen guten Platz bekommen gönnen wir den Tieren ihren ruhigeren Lebensabend mit ganz viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten.
Wir wünschen den Besitzern viel Freude mit ihren Eseli und den Tieren noch ein langes, gesundes Leben!

Die Zwergesel und auch die Zwergziegen sind wieder auf die Eselalp gezogen und geniessen dort die Alpenkräuter und die tolle Aussicht.
In diesem besonderen Corona - Jahr fand der Alpauftrieb mit 58 Zwergeseln ganz ohne Besucher und Paten statt. Nach dem Verladen und sammeln der Esel im Ruostel hinten, sind wir im kleinen Familienkreis hochgelaufen und haben bei einem guten Essen auf den kommenden Alpsommer angestossen.

Unser ausgedientes Trampolin wird vom Zwergziegennachwuchs abwechselnd als Spielwiese oder als bequemen Ruheplatz genutzt.

So nach und nach verlässt uns der Eselnachwuchs 2019, bereits wurden 6 Jährlingsfohlen abgeholt oder von uns ins neue Zuhause gebracht. Somit ist unser aktueller Zwergeselbestand bei 39Tieren.

Gulla geb.10.04.20                   Tessy geb.15.04.20                    Wicky geb. 21.04.20

Nachdem wir die ersten zwei Fohlen abgegeben haben, sind jetzt noch vier kleine Eselfohlen in unserer Herde. Und da uns der Jahrgang 2019 nach und nach verlassen leben in unserer Gruppe knapp 40 Esel. Und schon bald dürfen die Zwergesel wieder auf die Alp ziehen. In diesem Coronajahr wird der Alpaufzug im kleinen Rahmen abgehalten, ohne Patenessen und Besucher. Wir hoffen aber dass dies alles bald vorbei ist und die Normalität wieder einkehrt.




Als letztes Fohlen noch ein Hengstli mit Namen "Boomer" geb. 26.04.20

_________________________________________________________________________________________________


Wir hatten mit einer Zwergeselstute Pech, Luana konnte überhaupt nichts anfangen mit ihrem erstgeborenem Fohlen und hat es regelrecht attackiert. Und nach drei Tagen üben und probieren hat Luana auch die Milch komplett abgestellt, so dass das kleine Eselmädchen "Josy" nun den Schoppen bekommt. Zusammen mit unserer Stute Diana und ihrem Fohlen "Luna" durfte die Kleine in einen neuen Stall umziehen, wo sie jetzt liebevoll von Natalie (grosser Eselfan) und ihrer Familie aufgezogen wird. Sie haben beide Eselfohlen gekauft zum Geburtstag von Natalie!! Das gab strahlende Augen!!

_________________________________________________________________________________________________________________  

Selten schöne Farbvarianten haben wir bei unserem Zwergziegennachwuchs bekommen, weshalb auch einige Geissli und auch Böckli in die Zucht kommen.

Wir haben nun 39 Zwergziegengitzeli bekommen innerhalb von zwei Wochen und auch schon einige Muttertiere mit Kleinen zusammen verkauft. So tummeln jetzt 34 kleine muntere Gitzeli auf der grossen Weide vor dem Stall.

Fast täglich kommen kleine härzige Tierli bei uns zur Welt, und so unterschiedlich farbig wie die Mütter sind so unterschiedlich sind auch die Farb - und Grössen - Unterschiede der Gitzeli. Schön dass es so Frühlingshaft warm ist und die Kleinen draussen rumhüpfen dürfen.

Auch unsere langhaar Katze Wuschel hat am 31.03. fünf kleine getigerte Büseli geworfen. Die drei grauen Knuddelbärli vom Baupeli sind bereits wieder reserviert und werden Ende April ausziehen.

Alle 10 Eselhengstli JG 19 wurden kastriert und haben die OP auf unserem Hof gut überstanden. Auch Dank dem, dass unsere Tierärzte Crew richtig viel Erfahrung hat in der Kastration von Eseln, da wir jährlich um die 6 -10 Tiere zu machen haben.
Die gelegten Eselbuben werden uns schon bald verlassen.

_________________________________________________________________________

Bei den warmen Frühlingstemperaturen musste ich einfach für die Zwergziegen eine Weide einzäunen und die Tiere nach draussen lassen! Und uuuiih wie hatten die Zwergziegen Freude und sprangen übermütig herum und naschten die ersten zaghaften kleinen grünen Sprossen! Schön zu sehen die Lebensfreude der Tiere, da vergisst man die Viruskrise der Menschen!

Die beiden Zwergeselzuchthengste durften nun auch wieder zu den Eselstuten und haben richtig viel Arbeit momentan, bei diesen warmen Sonnenstunden explodieren die Hormone wortwörtlich!


Der Frühling naht und so ist die Nachfrage nach Eseli angestiegen und wir haben jetzt alle 2019er Eselfohlen verkauft. Siehe unter Verkauf.
Wir erwarten aber schon bald die nächsten Fohlen, sechs unserer Eselstuten sind tragend und bekommen Ende März - Mitte April ihren Nachwuchs.
______________________________________________________________________________________________________




Wir haben den ersten Nachwuchs bekommen!

Unser graues "Baupeli" hat drei Kitten bekommen am 21.02.20, zwei Katerli und eine Kätzin in der wunderschönen grauen Fellfarbe.

__________________________________________________________________________

Achtung an alle Zwergziegenhalter, neue Meldepflicht und Doppelmarkierung der Zwergziegen ab nächstem Jahr. Wir waren zusammen mit der IG Zwergziegen aktiv unterwegs an Infoveranstaltungen zu diesem Thema und können die neuen Regelungen ab 2020 weitergeben. PDF hier anklicken

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü