CHARITY
of
HOUSE
CHARITY
of
HOUSE
Direkt zum Seiteninhalt

News

Diese Unwetter machen auch uns zu schaffen, so ist auf der Eselalp ein gewaltiger Erdrutsch niedergegangen, welcher die Zufahrtsstrasse verschüttet hat.
Wir sind heilfroh, dass keine Menschen zu Schaden kamen und die Esel nicht auf dieser Weide unterwegs waren. Aber dies bedeutet zusätzliche Arbeiten.  
____________________________________________________________________________________________________________________
  • Da unsere Aussiehündin wieder läufig ist und Letty s Liebhaber bald auswandert, haben wir sie nochmals gedeckt.
  • Unsere jungen Büseli sind alle verkauft und ausgezogen, so ist es in der Wohnung wieder ruhiger geworden.
  • Wir mussten unser jüngstes Eselfohlen Perla gehen lassen, nachdem sie eine massive Bauchhöhlenfettentzündung hatte.
___________________________________________________________________________________________________________________


Der Hengst Milord hat Damenbesuch bekommen, Gilberte heisst die deutlich grössere Hauseselstute, aber trotz dem Grössenunterschied kam Milord zum Zuge, dies vorallem am Hang der Weide! Clever der kleine Tessiner!


Wir sind an Auffahrt wieder auf die Alp gezogen mit unseren und Mayas Eseln, wir haben morgens früh unsere Esel ins Ruostel gefahren und sind dann in einer kurzen Regenpause hochgelaufen mit 60 Zwergeseln. Das Mittagessen haben wir dann dank dem Zelt im trockenen genossen, nur die frischen Temperaturen trübten das ganze ein wenig.
Jetzt hoffen wir natürlich auf schönes, wärmeres Wetter und einen gesunden Alpsommer.
Ein Besuch auf der eselalp.ch lohnt sich besonders, da wir mit 14 kleinen Eselfohlen einen richtigen "Kindergarten" haben!
Unser Neuzugang aus dem Tessin:
Bianca ist eine sehr schöne, kleine Zwergeselstute, welche mir zum Muttertag ein härziges kleines Stutfohlen schenkte!
Leider wurde die kleine Perla im Alter von nur gut 1Mt. plötzlich sehr schwach und trotz Tierspitalaufenthalt hatte sie es leider nicht geschafft, ihre Bauchhöhle war dermassen hochgradig entzündet, dass wir sie von ihren Schmerzen erlösen mussten. Dies gehört halt auch zum Leben.
Auch bei den Zwergziegen sind die Geburten durch und so haben wir 38 Gitzeli bekommen, auch hier eine bunte Schar! Es sind bereits alle Zwergziegengitzeli reserviert und Mitte Juli werden diese ausziehen
________________________________________________________________________________________

13 Zwergeselfohlen sind geboren,
sechs Stuetli und sieben Hengstli in allen Farben ein bunter "Kindergarten"  
Die ersten 7 Bilder sind die Buben und Bild 8 - 12 die Mädels, mehrere Stuetli bleiben in unserer Zucht, da wir uns vergrössern werden und auch an einem Stallneubau am Planen sind.




Die Weidesaison hat begonnen und so geniessen die Zwergeselfohlen und die Zwergziegengitzeli die grossen Wiesen für ihr Muskeltraining, es wird immer mal wieder rumgerannt und gespielt!










Dieser kleine Hengst Milord haben wir im Tessin gekauft um unsere Zucht mit neuem Blut aufzufrischen.

Er ist im Euthal zu Mayas Eseln gezogen um einige dort zu decken. Und siehe da er hat italienisches Temperament im Blut!

Bei uns wird er wohl erst nächsten Frühling zum Zuge kommen.


Zurück zum Seiteninhalt